bamberger symphoniker

extraordinary city.
extraordinary orchestra.

Zurück zur Übersicht

Konzert

Fr
24
Aug 18

Mit Jakub Hrůša beim Grafenegg Festival

Grafenegg, Wolkenturm
19:30 Uhr

Wie sagte doch der Philosoph Aurelius Augustinus: »Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon!« Zum ersten Mal sind wir in Grafenegg zu Gast: Unter der künstlerischen Leitung von Rudolf Buchbinder findet dort eines der bedeutendsten Orchesterfestivals Europas statt – in einer atemberaubenden Atmosphäre mit jahrhundertealten Bäumen, verschlungenen Wegen, dem romantischen Schloss und spektakulären Spielstätten. Grafenegg ist ein Idyll der Sinnlichkeit – und ein Paradies für die Musik: Klang trifft Kulisse, Natur und Architektur verschmelzen zu einem Gesamtkunstwerk. Wir spielen mit unserem Chefdirigenten am Pult auf der preisgekrönten Open-Air-Bühne im Schlosspark mit dem märchenhaften Namen »Wolkenturm«. Nikolaj Znaider wird den virtuosen Zauber von Brahms’ Violinkonzert entfalten – dessen Großteil sogar in Österreich entstand: Der gebürtige Hamburger verbrachte viele Urlaube am Wörthersee und äußerte gegenüber Eduard Hanslick einmal, in Kärnten flögen die Melodien nur so herum, dass man sich hüten müsse, keine zu zertreten. Schon die ersten Kritiker empfanden in seinem Violinkonzert »Momente von höchster poetischer Schönheit«. Im Gepäck haben wir außerdem Auszüge aus »Mein Vaterland« von Smetana, für den immer feststand: »Musik sagt das Unsagbare.« Sein musikalisches Epos spannt den Bogen von der böhmischen Geschichte mit ihren Höhepunkten und Niederlagen über die heimische Sagenwelt bis hin zu großartigen Landschaftsportraits – ein tönendes Denkmal in poesievollen Bildern und ein überragender Zyklus an »Symphonischen Erzählungen«!

Jakub Hrůša Dirigent
Nikolaj Znaider Violine

Johannes Brahms Konzert für Violine und Orchester D-Dur op. 77
Bedřich Smetana »Mein Vaterland«, daraus »Vyšehrad«, »Die Moldau«, Šárka, »Aus Böhmens Hain und Flur«

Zum Vorverkauf