bamberger symphoniker

extraordinary city.
extraordinary orchestra.

© Andreas Herzau
Zurück zur Übersicht

Konzert

Sa
11
Nov 17

Mit Jakub Hrůša und Viktoria Mullova in Madrid

Madrid, Auditorio Nacional de Música
19:30 Uhr

»In Spanien schon tausendunddrei« – singt Leporello in Mozarts »Don Giovanni«. So viele Konzerte haben wir zwar noch nicht in Spanien gegeben, aber dennoch gastieren wir dort in regelmäßiger Folge. Und das schon seit 1950: In jenem Jahr fand die erste Tournee auf die iberische Halbinsel statt – unter der Leitung von Clemens Krauss. Später folgten Gastspielreisen unter Rudolf Kempe, Joseph Keilberth, Eugen Jochum, Horst Stein, Jonathan Nott und etlichen anderen. Zu den Spielorten gehörten Madrid, Barcelona, Valencia, Murcia, Sevilla, San Sebastián, Las Palmas, Burgos und weitere mehr. Bei unserer ersten Tournee vor 67 Jahren hatten wir Werke von Beethoven, Strauss, Wagner, Weber und die – zu jener Zeit gern gespielte – Ouvertüre zu »Donna Diana« von Emil Nikolaus von Reznicek im Gepäck. Diesmal präsentieren wir Werke, die wir noch nie in Spanien gespielt haben: Sibelius’ Violinkonzert, Dvořáks Symphonie »Aus der neuen Welt« und jenen Zyklus, der gewissermaßen zu unserem böhmischen »Erbgut« gehört: Bedřich Smetanas »Mein Vaterland«.

Wie so oft kommt unser heimisches Publikum auch diesmal in den Genuss, diese Konzerte vor dem Aufbruch zur Tournee in Bamberg zu erleben und so gewissermaßen zu Mitreisenden zu werden.

Jakub Hrůša Dirigent
Viktoria Mullova Violine

Bedřich Smetana »Mein Vaterland«, daraus »Die Moldau«
Jean Sibelius Konzert für Violine und Orchester d-Moll op. 47
Antonín Dvořák Symphonie Nr. 9 e-Moll op. 95 »Aus der Neuen Welt«