bamberger symphoniker

extraordinary city.
extraordinary orchestra.

© Marian Lenhard

Andreas Kreuzhuber

Solo Horn

Andreas Kreuzhuber wurde in Oberösterreich geboren und begann im Alter von sieben Jahren mit dem Hornspiel an der Musikschule. Noch während der Schulzeit wurde er in die allgemeine Begabtenförderung der Anton Bruckner Privatuniversität in Linz bei Robert Schnepps aufgenommen. Seit dem Abitur 2016 studiert er Hauptfach Horn bei Prof. Raimund Zell und Christian Pöttinger am selben Institut.

Andreas Kreuzhuber ist mehrfacher Preisträger bei nationalen und internationalen Wettbewerben, so zum Beispiel vierfacher 1. Preisträger als Solist und Kammermusiker beim österreichischen Bundeswettbewerb »prima la musica«, außerdem Preisträger beim Lions-Club-Wettbewerb und beim internationalen Solistenwettbewerb Intermusica.

Erste Orchestererfahrung sammelte Andreas Kreuzhuber im Jugendsinfonieorchester Oberösterreich und im Jugendorchester der Europäischen Union (EUYO). Als Aushilfe ist er u. a. im Mozarteumorchester Salzburg, im ORF Radio-Symphonieorchester Wien und im Bruckner Orchester Linz tätig. In Letzterem erhielt er 2015 einen Substitutenvertrag. Zuletzt hatte er einen Zeitvertrag als Solo-Hornist des Münchner Rundfunkorchesters. Seit Beginn der Spielzeit 2018/2019 ist er Solo-Hornist der Bamberger Symphoniker.