© Marian Lenhard

Matthias Ranft

Solo Violoncello

Matthias Ranft studierte zunächst in Hamburg bei Prof. Arthur Troester und in Freiburg i. Br. bei Prof. Christoph Henkel, woraufhin ihn ein DAAD-Stipendium zu Prof. János Starker in die USA führte. Noch vor dem Solistenexamen sammelte er von 1981 bis 1983 erste Orchestererfahrungen als Solo-Cellist der Hofer Symphoniker. 1984 gewann er den Mendelssohn-Wettbewerb in Berlin.

Matthias Ranft gastiert regelmäßig bei internationalen Festivals wie dem Affinis-Festival in Japan, er konzertiert als Kammermusiker u. a. im Trio Franconia, mit Jörg Widmann und Frank Peter Zimmermann sowie als Solist unter Gilbert Varga, Sir Roger Norrington, Adam Fischer, Lawrence Renes und Jonathan Nott. Seine musikalische Erfahrung vermittelt er als Dozent an der Hochschule für Musik Freiburg i. Br. (2001-2004), beim Schleswig-Holstein Musik Festival und auf internationalen Meisterkursen in Japan. Er spielt seit 1985 bei den Bamberger Symphonikern, seit 1991 als Solo-Cellist.