bamberger symphoniker

extraordinary city.
extraordinary orchestra.

© Marian Lenhard

Michaela Reichel Silva

Michaela Reichel Silva begann ihre musikalische Ausbildung 1996 als Stipendiatin in der Frühförderklasse von Prof. Conrad von der Goltz in Regensburg. Später studierte sie bei Prof. Herwig Zack in Würzburg, wo sie ihre Diplomprüfung mit Auszeichnung ablegte. Wichtige Anregungen erhielt sie durch den Besuch von Meisterkursen u. a. bei Prof. Tibor Varga, Prof. Thomas Brandis, Prof. Igor Ozim und Prof. Rosa Fain. Sie wurde von der Yehudi-Menuhin-Stiftung im Rahmen von »Live Musik Now« gefördert. 2005 gewann sie den 1. Preis des Berthold-Hummel-Wettbewerbs und wurde zusätzlich mit dem Publikumspreis ausgezeichnet. Seit 2008 ist Michaela Reichel Silva Mitglied der Bamberger Symphoniker.