bamberger symphoniker

extraordinary city.
extraordinary orchestra.

Rie Koyama

Solo Fagott

Rie Koyama wurde 1991 in Stuttgart geboren und wuchs in Deutschland auf. Sie studierte bei Akio Koyama in Trossingen und bei Dag Jensen in München.

 Bei 24 nationalen und internationalen Wettbewerben gewann sie erste Preise, u.a. bei The Muri Competition und dem Deutschen Musikwettbewerb 2012. Den größten Erfolg ihrer Karriere erzielte sie, als sie im Jahr 2013 den Internationalen Musikwettbewerb der ARD in der Kategorie Fagott gewann. Außerdem wurde sie mit dem Sonderpreis für die beste Interpretation der Auftragskomposition dieses Wettbewerbs ausgezeichnet.

Als Solistin hat sie Auftritte mit zahlreichen Orchestern in Europa und Asien und ist regelmäßig bei renommierten Musikfestivals zu Gast. Zu ihren festen Kammermusikensembles gehören das Trio Walter, das Veits-Quintett sowie das »franz ensemble«.

Seit 2015 ist Rie Koyama Solofagottistin bei der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen, seit November 2020 ist sie als Solofagottistin bei den Bamberger Symphonikern tätig.