bamberger symphoniker

extraordinary city.
extraordinary orchestra.

Zurück zur Übersicht

Konzert

So
02
Jun 19

Kammerkonzert

Bamberg, Konzerthalle, Joseph-Keilberth-Saal
17:00 Uhr

Dieses Kammerkonzert entführt das Publikum in die märchenhafte Epoche des Barock – in eine Zeit, als die Welt weiß gepudert war und die Lust am Tanzen groß. »Die Hochzeit der Henne und des Kuckucks« von Marco Uccellini sorgt für einen heiteren Einstieg, denn die beiden Tierstimmen sind in dem drolligen Stück deutlich zu vernehmen. Der Großmeister Vivaldi schrieb ebenfalls zahlreiche Werke mit Tonmalerei, darunter die Triosonate d-Moll über die seinerzeit europaweit beliebte »Follia«-Weise. Dieser Tanz wurde in den Gassen ständig dargeboten, ob gesungen, gepfiffen oder gestampft. Bei Vivaldi kommt es zu einem wahren Schlagabtausch der Streicher. Der barocke Bilderbogen enthält zudem zwei Werke, die sich mit viel Humor um die Fantasiewelt von Don Quixote drehen. Sowohl Telemanns Burleske als auch das Werk von Nicola Matteis erzählen rein instrumental Episoden aus dem Leben des legendären Ritters: Der Kampf mit den Windmühlen ist zu vernehmen, Liebesseufzer für die Prinzessin Dulcinea und auch der holprige Galopp seiner Rosinante, neben dem der Esel seines Weggefährten Sancho Pansa dahin trottet. Die Liebe zwischen Dido und Aeneas, die durch finstere Mächte verhindert wird, hat Henry Purcell meisterhaft als ein innerseelisches Geschehen auskomponiert. In der »Fantasy upon One Note« spielt ein Instrument während des ganzen Stücks lediglich einen Ton – während sich die anderen die Motive wie Bälle zuwerfen. Sabine Lutzenberger interpretiert die berühmte Arie aus der dramatischen Oper »King Arthur«: Der »Cold Genius Song« setzt mit einer vor Unterkühlung zitternden Stimme das Bild einer im Eis erstarrten Winterlandschaft um. Und in »The Fairy Queen«, der fantasievollen Vertonung von Shakespeares »Sommernachtstraum«, meint man förmlich, Feen und Elfen in der Musik herumflirren zu hören.

Harald Strauss-Orlovsky Violine
Michael Hamann Violine
Paulina Riquelme Díaz Viola
Verena Obermayer Violoncello
Georg Kekeisen Kontrabass
Susanne Strauss Klavier a.G.
Sabine Lutzenberger Sopran

Marco Uccellini »Die Hochzeit der Henne und des Kuckucks« für zwei Violinen und Basso continuo
Nicola Matteis der Jüngere Ballettmusik aus der Oper »Don Chisciotte in Sierra Morena« von Francesco Conti
Antonio Vivaldi Triosonate d-Moll op. 1 Nr. 12 RV 63 »La Folia«
Georg Philipp Telemann Burleske »Don Quichotte«
Henry Purcell Suite aus »Dido und Aeneas«
Henry Purcell »Fantasy upon One Note« F-Dur
Henry Purcell »Cold Genius Song« aus »King Arthur«
Henry Purcell Suite aus »The Fairy Queen«