bamberger symphoniker

extraordinary city.
extraordinary orchestra.

Zurück zur Übersicht

Konzert

Sa
01
Dez 18

Michael Schønwandt dirigiert Grieg, Strawinski und Gade

Abo D
Bamberg, Konzerthalle, Joseph-Keilberth-Saal
20:00 Uhr

Die Werke dieser Konzerte quellen geradezu über, wenn es um Bilder geht, die ganz konkret hörbar werden: Wir tauchen ein in die nordische Sagenwelt, die geprägt ist von Geschichten aus längst vergessenen Zeiten, Gedichten und Balladen sowie mythischen Figuren. Der Norweger Edvard Grieg liebte das Land der Fjorde. Oft arbeitete er in efeuumrankten Hütten wie seinem einsamen Sommerhaus »Troldhaugen« (»Hügel der Trolle«). Die Musik zu »Peer Gynt« ist sein Meisterwerk. Henrik Ibsen schrieb das dramatische Gedicht auf Vorlage norwegischer Märchen: Es ist die Geschichte eines Träumers, der sich mit fantastischen Lügengeschichten an der Realität vorbeimogelt und erst spät erkennt, dass nur die Liebe ihn retten kann. Grieg erzählt mit musikalischen Bildern von wild-romantischer Fantastik diesen Weg des »Faust des Nordens«. Strawinskis Werk hingegen liegt die Erzählung von der Eisjungfrau des Dänen Hans Christian Andersen zugrunde: Eine Fee gibt einem Knaben einen Kuss, mit dem sie ihn zu ihrem späteren Bräutigam bestimmt. Die märchenhafte Vorlage verwandelte Strawinski zu einem wohlklingenden Werk mit eingestreuten Tschaikowski-Melodien. Niels Wilhelm Gade schuf seine ebenso berührende Ballade nach dänischen Volkssagen: Es geht um die Tochter des Erlkönigs und ihren betörenden und zugleich tödlichen Elfenzauber. Im Mondschein bezirzt sie den jungen Oluf, der am Abend vor seiner Hochzeit von Sehnsucht getrieben auf die Erlenhöhe reitet – und damit auch in sein Verderben. Mit verschwimmenden Klängen neben schillernden Farben, mit volksliedhaften Melodien und meisterhafter Instrumentation hauchte Gade der Geschichte Leben ein. Am Dirigentenpult begrüßen wir einen Experten des skandinavischen Nationalkolorits: Der Däne Michael Schønwandt wird uns durch diese wunderbar romantischen Erzählwelten leiten.

Michael Schønwandt Dirigent
Dénise Beck Sopran
Marie Henriette Reinhold Mezzosopran
Christian Elsner Tenor
Philharmonischer Chor München

Edvard Grieg Auszüge aus der Schauspielmusik zu »Peer Gynt«
Igor Strawinski Divertimento aus »Le Baiser de la fée« (»Der Kuss der Fee«)
Niels Wilhelm Gade »Erlkönigs Tochter«, Ballade nach dänischen Volkssagen für Soli, Chor und Orchester op. 30