bamberger symphoniker

extraordinary city.
extraordinary orchestra.

Zurück zur Übersicht

Konzert

Di
28
Mai 19

Mit Jakub Hrůša und Albrecht Mayer in der Elbphilharmonie

Hamburg, Elbphilharmonie
20:00 Uhr

Im Dezember 2017 gastierten wir erstmals in der Elbphilharmonie – mit einer fulminanten konzertanten Aufführung des gesamten »Don Giovanni«, über die ein Kritiker berichtete: »Da atmet und pulsiert jeder Takt. Um sich an einen musikalisch ähnlich beglückenden Mozart-Opernabend in Hamburg zu erinnern, muss man wahrscheinlich eher Jahrzehnte als Jahre zurückdenken.« Wir freuen uns über die erneute Einladung und haben dieses Mal unser großes Referenzwerk im Gepäck: Smetanas »Mein Vaterland« – das musikalische Bilderbuch aus unserer tschechischen Heimat, das vor Tonmalerei strotzt und daher wunderbar zu unserem Motto »Symphonische Erzählungen« passt. Albrecht Mayer, der einige Jahre unser Solo-Oboist war und nun international begeistert, begleitet uns auf der Reise in die Elbmetropole. Er interpretiert das Oboenkonzert von Richard Strauss, das eine Rarität im Œuvre des Meisters der Symphonischen Dichtungen darstellt: Eigentlich sah er das Solokonzert als altmodische Gattung an, die zu sehr an das Zeitalter des »eitlen Virtuosenzirkus« gebunden war. Dennoch gelang ihm ein spannendes und hoch virtuoses Werk. Er schrieb es kurz nach dem Zweiten Weltkrieg und laut einer Legende auf Anregung eines amerikanischen Soldaten – und bezeichnete es ironisch als »Handgelenksübung«: »Um die Langeweile müßiger Stunden zu vertreiben, da man nicht den ganzen Tag Skat spielen kann.« Zudem sagte er während der Komposition: »Ich arbeite nicht, ich amüsiere mich!« Entstanden ist ein genialer Wurf: Eine Szene folgt hier auf die nächste – und die Oboe schlüpft wie in einem Maskenspiel von einer Rolle in die andere!

Jakub Hrůša Dirigent
Albrecht Mayer Oboe

Richard Strauss Konzert für Oboe und kleines Orchester D-Dur
Bedřich Smetana »Mà vlast« (»Mein Vaterland«)