bamberger symphoniker

extraordinary city.
extraordinary orchestra.

Zurück zur Übersicht

Konzert

So
23
Sep 18

Sonderkonzert: 25 Jahre Konzerthalle Bamberg

Bamberg, Konzerthalle, Joseph-Keilberth-Saal
15:00 Uhr

»Eine musikalische Bestandsaufnahme in Bayern fängt man am besten mit den Bamberger Symphonikern an. Weil dort etwas gelungen ist, wofür der Freistaat in der Musikwelt beneidet wird.« So stand es im Februar 2015 in der Süddeutschen Zeitung. Und weiter heißt es: »Das aber ist nicht die einzige Sonderrolle, die den Bambergern zukommt. Würden die Bewohner dieser Stadt zu Häme neigen, könnte die Münchner Konzertsaaldebatte für Erheiterung sorgen. Gesucht wird nach einem mittelgroßen Konzertsaal, möglichst in ansehnlicher Hülle und am liebsten in einer spektakulären Umgebung gelegen, in dem man Mahler-Symphonien in einer Qualität hören kann, wie sich das für ein anständiges Konzerthaus gehört? Ja, da gibt es einen Saal in Bayern. Und zwar in Bamberg.«

Und dieser Saal, der Joseph-Keilberth-Saal der Konzerthalle Bamberg, wird nun 25 Jahre alt. Wenn das kein Grund zum Feiern ist! Wir begehen dieses Jubiläum mit einem bunten Überraschungsprogramm: Neben den Bamberger Symphonikern unter Leitung von Chefdirigent Jakub Hrůša werden das Symphonische Jugendorchester Bamberg (Leitung: Martin Erzfeld), das Collegium Musicum Bamberg (Leitung: Gunther Pohl) und das BlueTrainOrchestra (Leitung: Sebastian Strempel) zu hören sein. Auch ambitionierte Amateurmusiker aus der Region werden die Gelegenheit erhalten, sich an diesem Jubiläumsprogramm gemeinsam mit unserem Orchester zu beteiligen. Genaue Programmdetails werden wir rechtzeitig in den lokalen Medien veröffentlichen. Seien Sie gespannt!

Jakub Hrůša Dirigent

Johannes Brahms Symphonie Nr. 2 D-Dur op. 73
Johannes Brahms Ungarische Tänze Nr. 17-21
Johannes Brahms Ungarischer Tanz Nr. 5 g-Moll