bamberger symphoniker

extraordinary city.
extraordinary orchestra.

Was hat der Music Director des Los Angeles Philharmonic Orchestra und Ehrendirigent der Göteborger Symphoniker mit dem Chefdirigenten der Rotterdamer Philharmoniker und designierten Music Director des Israel Philharmonic Orchestra gemeinsam? Für beide war unser Dirigentenwettbewerb »The Mahler Competition« der Ausgangspunkt ihrer erstaunlichen Karrieren.

Erinnern wir uns: Der Venezolaner Gustavo Dudamel war 2004 der Gewinner unseres neuen Wettbewerbs, der andere, Lahav Shani aus Israel, folgte neun Jahre später. Aber auch eine ganze Reihe anderer Wettbewerbsgewinner und Preisträger haben von Bamberg aus beachtliche Laufbahnen eingeschlagen und nennenswerte Positionen erreicht. All das beweist, warum »The Mahler Competition« auf Anhieb international zu den bedeutendsten Dirigentenwettbewerben gezählt wurde. Auch zur kommenden, sechsten Ausgabe des Wettbewerbs erwarten wir rund 500 Bewerbungen aus aller Welt. Wir bieten Bedingungen, wie sie kein zweiter Wettbewerb aufweisen kann: Die Teilnahme ist kostenlos und es werden sämtliche Fahrt- und Aufenthaltskosten übernommen. Unser Orchester steht jedem von der ersten Runde an länger zur Verfügung als überall sonst – und das in voller Besetzung!

Auch wer es nicht bis ins Finale schafft, ist eingeladen, bis zum Abschlusskonzert zu bleiben und durch Gespräche mit Mitgliedern der Jury und des Orchesters individuelle Beratung und nachhaltige Erfahrungen aus Bamberg mitzunehmen. Der Gewinner genießt außerdem ein mehrjähriges Karriere-Coaching. Möglich ist all dies nur dank überaus großzügiger finanzieller Unterstützung, die wir von Anfang an erfahren durften, allen voran vom Verein Freunde der Bamberger Symphoniker, der Fa. Brose Fahrzeugteile GmbH & Co. Kommanditgesellschaft in Hallstadt sowie der Oberfrankenstiftung.


29. Juni - 5. Juli 2020

Anmeldung geschlossen

DIE JURY:

Marina Mahler, Jakub Hrůša, Bertrand de Billy, Juanjo Mena, Barbara Hannigan, Helmut Lachenmann, Deborah Borda, Martin Campbell-White, John Carewe, Ara Guzelimian, Marcus Rudolf Axt, Martin Timphus.

DAS WETTBEWERBSREPERTOIRE

  • Gustav Mahler
    Symphonie Nr. 4 G-Dur für Sopran und Orchester
  • Wolfgang Amadeus Mozart
    Symphonie Nr. 26 Es-Dur KV 184
  • Anton Webern
    Variationen für Orchester op. 30
  • Helmut Lachenmann
    »Tableau« und »Marche fatale«
  • Miroslav Srnka
    Uraufführung einer Auftragskomposition

  PREISGELDER

  • 1. Preis € 30.000,-
  • 2. Preis € 20.000,-
  • 3. Preis € 10.000,-

 Preisträger und Jury-Mitglieder seit 2004