bamberger symphoniker

extraordinary city.
extraordinary orchestra.

© Harald Hoffmann
Zurück zur Übersicht

Konzert

Mi
10
Jan 18

Bei uns zu Gast: Junge Deutsche Philharmonie mit Ingo Metzmacher

Bamberg, Konzerthalle, Joseph-Keilberth-Saal
19:00 Uhr

Musizieren aus Leidenschaft! Bei Auftritten der Jungen Deutschen Philharmonie merkt man sofort, wie sehr die Nachwuchsmusiker mit Feuer und Flamme dabei sind. Diese Passion der Studierenden deutschsprachiger Musikhochschulen zu fördern, ist den Bamberger Symphonikern eine wichtige Herzensangelegenheit: Seit der Spielzeit 2015 / 2016 besteht die Patenschaft über das Zukunftsorchester, in deren Rahmen die jungen Musiker in dieser Saison unter Ingo Metzmacher in Bamberg Station machen. Der freche Programmtitel »Sax & Crime« beleuchtet das Leidenschafts-Motto mit Werken voller Herzblut: Der legendäre Hitchcock-Komponist Bernard Herrmann schrieb auch die Musik für Scorseses Filmdrama über einen Taxifahrer, der von der Obsession besessen ist, eine jugendliche Prostituierte ihrem Milieu zu entreißen. Birtwistles energiegeladenes Stück »Panic« rückt die Saxophonkünste von Xavier Larsson Paez in den Mittelpunkt. Für den funkensprühenden Solopart von Gershwins »Rhapsody in Blue« konnte der Pianist Alexandre Tharaud gewonnen werden. Und zum Abschluss erklingt mit Bernsteins Symphonischen Tänzen aus der »West Side Story« das Liebesdrama von Romeo und Julia im modernen Gewand. Eines ist an diesem Abend jedenfalls klar: Musik verbindet – und der Enthusiasmus der jungen Künstler geht garantiert unter die Haut!

Ingo Metzmacher Dirigent
Xavier Larsson Paez Saxophon
Alexandre Tharaud Klavier

Bernard Herrmann »TAXI DRIVER: A Night Piece for Orchestra« (1976)
Harrison Birtwistle »Panic«
George Gershwin »Rhapsodie in Blue« für Klavier und Jazzband (1924)
Leonard Bernstein Symphonische Tänze aus der »West Side Story«