bamberger symphoniker

extraordinary city.
extraordinary orchestra.

Zurück zur Übersicht

Konzert

So
16
Apr 23

Jakub Hrůša & Julia Fischer

Abo E
Bamberg, Konzerthalle, Joseph-Keilberth-Saal
17:00 Uhr

Aristoteles konstatierte: »Der Anfang ist die Hälfte des Ganzen.« Wir präsentieren eine brandneue Schöpfung des 1985 geborenen Johannes X. Schachtner. Der aus einer bayrischen Musikerfamilie stammende Kreativkopf hat bereits ein umfangreiches Werkverzeichnis vorzuweisen und arbeitet mit internationalen Künstlern zusammen – darunter mit der umjubelten Geigerin Julia Fischer, für die das von uns beauftragte Violinkonzert entstand. Die Komposition hat zudem explizit mit unseren musikalischen Anfängen in Prag zu tun: Sie reflektiert die böhmische Klangtradition, die wir mit unserem Chefdirigenten Jakub Hrůša intensiv pflegen. Die Formideen von tschechischen Komponisten wie Dvořák und Janáček inspirierten Schachtner zu einer Abfolge mehrerer zusammenhängender Sätze anstelle der klassisch-romantischen Konstruktion eines Solokonzertes. Außerdem ist das Werk vom Jazz beeinflusst – und die Uraufführung kann mit Spannung erwarten werden. Dvořáks symphonischem Gipfelpunkt
wohnt ebenfalls ein Anfang inne: Der kulturelle Auftrag für seine Zeit in der »Neuen Welt« war die Erschaffung einer amerikanischen Nationalmusik – denn im Vergleich zu Europa mit seiner über Jahrhunderte dauernden Musiktradition gab es im »Land der unbegrenzten Möglichkeiten« keine große Entwicklung im klassischen Bereich.

Jakub Hrůša Dirigent
Julia Fischer Violine

Johannes X. Schachtner Konzert für Violine und Orchester – Uraufführung einer Auftragskomposition der Bamberger Symphoniker
Antonín Dvořák Symphonie Nr. 9 e-Moll op. 95 »Aus der Neuen Welt«

Tickets