bamberger symphoniker

extraordinary city.
extraordinary orchestra.

Tribschen
© Michael Trippel

»Bamberg all around was simply amazing. The city and its Baroque beauty, the people and their charm, and the opportunity to learn both about music from such a world class orchestra and from my fellow musicians and young conducting colleagues – I made so many friends in that short time and learned so much about life and about myself. This is what makes the place so special in my heart. I am eternally thankful that the Bamberg Symphony has helped me to pass that threshold – with their professional perfection, musical integrity and that special kind of human warmth that makes them a truly unique ensemble.«
Gustavo Dudamel

Gustavo Dudamel
© Adam Latham

Zukunftssicherung beginnt jetzt

Die Bamberger Symphoniker sind zu Recht ein »Aushängeschild« der Kultur unseres Landes. Nicht zuletzt deshalb hat der Freistaat Bayern sie im Jahre 2003 zur Bayerischen Staatsphilharmonie erhoben. Die Finanzierung des Orchesters ruht auf mehreren Schultern: Freistaat Bayern, Stadt Bamberg, Bezirk Oberfranken und Landkreis Bamberg, die gemeinsam den »laufenden Betrieb« sicherstellen. Was jedoch darüber hinausgeht, bedarf der Unterstützung durch private Mäzene - eine Aufgabe, die in Zeiten steigender Kosten zunehmend anspruchsvoller wird. Internationale Tourneen beispielsweise sind häufig ein defizitäres Unterfangen, gleichzeitig aber für ein Orchester unverzichtbar. Sie sind sozusagen die »Währung«, in der das Renommee eines Klangkörpers gehandelt wird. Einladungen zu den berühmten Festivals oder in die bedeutendsten Konzerthäuser der Welt wirken nicht nur stimulierend auf das Niveau der Musikerinnen und Musiker, sondern steigern auch den »Marktwert« eines Orchesters. 

Ein weiteres Projekt der Förderstiftung ist die langfristige Finanzierung unserer Joseph-Keilberth- Orchesterakademie. Sie bietet den Stipendiaten ein Sprungbrett für die professionelle Laufbahn in internationalen Orchestern und ist für unser Orchester auch ein Garant, dass der legendäre »Bamberger Klang« an künftige Musiker weitergegeben wird. Mit der Unterstützung eines Stipendiaten können Sie für zwei Jahre zum »Paten« eines jungen Musikers werden, dem vielleicht dank Ihrer Hilfe eine großartige Karriere in einem der renommiertesten Orchester der Welt bevorsteht!

Privates Engagement

Konkret heißt dies: Wenn die Bamberger Symphoniker ihre viel bewunderte künstlerische Integrität und den besonderen Klang dieses Orchesters auch weiterhin hinaus in die Welt tragen sollen, dann bedürfen sie engagierter Unterstützer. Diese Weichen für die Zukunftssicherung müssen jetzt gestellt werden. Unsere Förderstiftung garantiert einen Wirkungsgrad Ihrer Spende von 100% und bietet inhaltlich den breitest möglichen Spielraum für Ihr privates Engagement. Neben der Ausweitung internationaler Konzerttourneen und der Sicherung der Orchesterakademie haben wir uns auch die Beschaffung hochwertiger Musikinstrumente zum Ziel gesetzt. 

Mit Ihrer Spende oder auch langfristigen Unterstützung als Mäzen der Bamberger Symphoniker helfen Sie uns, diese künstlerisch hoch gesteckten Ziele zu erreichen, und genießen gleichzeitig in Bamberg wie auf internationalen Tourneen oder bei exklusiven Sonderveranstaltungen eine besondere Nähe zu »Ihrem Orchester«.

Stiftung für internationale Orchesterprojekte der Bamberger Symphoniker
Rechtsfähige Stiftung des bürgerlichen Rechts
Mußstraße 1
D-96047 Bamberg

T +49 951 9647-104

Kontakt


Stiftungsvorstand
Peter Gartiser, Vorsitzender
Dr. Max Medrisch

Stiftungsrat
Marcus Rudolf Axt, Vorsitzender

Kuratorium
Prof. Dr. Gustavo Möller-Hergt
Bernhard Müller-Menrad
Caspar Seemann
Franz Ludwig Schenk Graf von Stauffenberg
Michael Stoschek
Dr. Hanno D. Wentzler
Prof. Dr. Bertram Wiedenmann