bamberger symphoniker

extraordinary city.
extraordinary orchestra.

AKTUELLES


Diese Leistungen erhalten Sie direkt über unseren neuen Ticketshop

  • Verlängerung Ihres Abonnements (bis 31. August 2022)
  • Buchung neuer Abonnements (ab sofort)
  • Abo-Tauschkarten für die kommende Saison
  • Versand unserer Saisonbroschüre
  • Verkauf von Einzelkarten (für Abo-Konzerte) (ab 8. September 2022)
  • Verkauf von Karten für Sonderkonzerte 2022 (ab 8. September 2022)
  • Verkauf von Karten für die Silvesterkonzerte und das Benefizkonzert (ab 18. Oktober 2022)

Bamberger Symphoniker Shop
Lange Str. 30
96047 Bamberg
Telefon 0951 - 99 39 10 99
ticket[at]bamberger-symphoniker.de

Für eines der folgenden Anliegen wenden Sie sich bitte an den BVD Kartenservice

  • Abrechnung des Abonnements der aktuellen Saison

 

 

 

 

 

BVD Kartenservice
Lange Str. 39/41
96047 Bamberg
Telefon 0951 - 98 082 20
info[at]bvd-ticket.de


Das Abschlusskonzert des Kissinger Sommers 2022

Bamberger Symphoniker
Krzyzstof Urbański Dirigent

Pjotr Tschaikowski Symphonie Nr. 4 f-Moll
Grażyna Bacewicz »Scherzo«, bearbeitet für Orchester von Krzyzstof Urbański



Unser neues Programm für die Saison 22/23 steht fest!

Unsere AbonnentInnen erhalten in diesen Tagen ihr Exemplar der neuen Saisonbroschüre per Post nach Hause.

Alle Abo-Konzerte der kommenden Saison im Überblick finden Sie HIER.

Wer nicht so lange warten will, kann sich die neue Broschüre HIER als PDF herunterladen oder anschauen.

Als Nicht-Abonnent*in können Sie HIER ein Exemplar unserer Broschüre bestellen.



Derzeit gibt es keine Zutrittsbeschränkung mehr. Auch die Pflicht zum Tragen einer Maske ist entfallen! Wir empfehlen aber weiterhin das Tragen einer Maske sowie das Einhalten eines Mindestabstandes wo es möglich ist.

 

TestLink


Gebet für die Ukraine / Prayer for Ukraine (Valentin Silvestrov)


Bei den Bamberger Symphonikern musizieren gemeinsam über 20 Nationen, auch Russen und Ukrainer. Es ist unsere Bestimmung als Orchester, in diesen schwierigen Zeiten ein symphonisches Zeichen der Solidarität zu setzen und Hoffnung auf Frieden zu vermitteln.
Aus diesem Grund haben wir mit unserem Chefdirigenten Jakub Hrůša das Stück „Prayer for the Ukraine“ des ukrainischen Komponisten Valentin Silvestrov aufgenommen (von Eduard Resatsch für Orchester arrangiert). Dieses Zeichen der Solidarität ist der musikalische Ausdruck dessen, was uns alle – das gesamte Orchester, Chefdirigent Jakub Hrůša und unser Management – in diesen Tagen in unseren Herzen bewegt. Mit diesem Werk werden wir ebenfalls unsere Konzerte in dieser Woche eröffnen.



News

BRUCKNER-4-BOX

Anton Bruckner: Symphonie Nr. 4

Ausgezeichnet mit einem International Classical Music Award 2022

3 Versionen + Alternative Sätze und Fragmente
Bamberger Symphoniker, Jakub Hrůša
4 CDs // Accentus ACC30533

"Das spieltechnische Niveau und das Engagement der Bamberger Symphoniker bringen, im Zusammenwirken mit Hrůšas exzeptioneller Interpretation, diesen Bruckner auf allerhöchstes Niveau, dies nicht zuletzt auch, weil die Klangfülle der Tonaufnahme ebenso herausragend gut ist."

"Niemand, der von sich behaupten will, er kenne seinen Bruckner, darf an dieser Box vorbeigehen."

(Remy Franck, Pizzicato)

UNSERE GESCHICHTE

Eine Reise durch unsere Geschichte: Vor kurzem ist das Hörbuch "Böhmen liegt in uns" zur Geschichte unseres Orchesters bei Accentus erschienen! Auf 4 CDs spannen wir den Bogen von den Prager Wurzeln zu den Zeiten Mozarts bis in die Gegenwart nach Bamberg. Das Hörbuch stammt aus der Feder von Eva Gesine Baur, fesselnd eingelesen von Nora Gomringer, Jens Harzer und Meike Rötzer. Darüber hinaus enthält es Aufnahmen des Orchesters aus der jeweils behandelten geschichtlichen Epoche.

UNSER BAMBERG DIARY #2

Pünktlich zu unserem Jubiläum Mitte März 2021 erschien unser Bamberg Diary #2 - China. Wieder mit fantastischen Bildern von Andreas Herzau und essayistischen Beiträgen zum Kulturaustausch der Bamberger Symphoniker auf ihren Tourneen - diesmal durch Asien.

Hier gehts zu mehr Details....


PREIS DER DEUTSCHEN SCHALLPLATTENKRITIK FÜR UNSERE MAHLER IV

Unsere Mahler 4 Einspielung vom Sommer 2020, unter Leitung unseres Chefdirgenten Jakub Hrůša, gemeinsam mit Anna Lucia Richter, hat den prestigeträchtigen Preis der deutschen Schallplattenkritik gewonnen! Vergeben wird der Preis für die besten Tonträger-Produktionen der zurückliegenden 18 Monate.

Als eine »feine Einspielung, die alle Erwartungen übertrifft,« bezeichnet die Jury unsere Aufnahme in ihrer Begründung: »Man erlebt hochintelligentes, könnerisch gewitztes Musizieren aus einem Guss. Da wird sofort reagiert, instrumental Optimales variantenreich angeboten. Hrůša formt und schwelgt, hört aber zugleich das Doppelbödige hinter der Schönheit und Innigkeit heraus, wagt auch das Sarkastische, Zartgrelle.«

Erschienen bei accentus music (Katalognummer: ACC30532)

Zu unserer Mediathek...

Hier finden Sie die Videos und Aufzeichnungen unserer Konzerte der letzten Monate.