bamberger symphoniker

extraordinary city.
extraordinary orchestra.

Konzerthalle Bamberg
© Andreas Herzau

Aktuelle Stellenausschreibungen

Offene Stellen

Die Bamberger Symphoniker – Bayerische Staatsphilharmonie haben derzeit folgende Vakanzen annonciert:

1. Violine tutti
Vertragsbeginn: ab sofort
Probespiel: 20.11.2018
Bewerbungsschluss: 30.09.2018

Solo Viola
Vertragsbeginn: ab sofort
Probespiel: 24.09.2018
Bewerbungsschluss: 15.08.2018

2. Oboe mit Verpflichtung zum Englischhorn (Zeitvertrag - Elternzeitvertretung)
Vertragsbeginn: Dezember 2018
Probespiel: 17.10.2018
Bewerbungsschluss: 13.09.2018

Kontrabass tutti 50% (Zeitvertrag)
Vertragszeitraum: 01. Januar 2019 bis 31. Juli 2020
Probespiel: 22.10.2018
Bewerbungsschluss: 23.09.2018

 

Bewerbungen erbitten wir ausschließlich online über www.muv.ac. Die Teilnahme am Probespiel ist nur nach erfolgreicher Bewerbung und schriftlicher Einladung durch das Orchester möglich.



Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir eine/n

Orchesterwart (m/w)
in Teilzeit (20 Wochenstunden bei flexibler Arbeitszeit)

Sie suchen eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit in einem der führenden Symphonieorchester Deutschlands, schätzen den Umgang mit Menschen hinter den Kulissen, Reisen ins In- und Ausland, selbständiges Arbeiten in flexiblen Arbeitszeiten und zeichnen sich durch ein offenes und freundliches Auftreten aus? Sie verfügen zudem über einen Führerschein der Klasse C1E, sind handwerklich geschickt, vertraut mit Microsoft Outlook und haben Grundkenntnisse der englischen Sprache? Dann sind Sie bei uns genau richtig!

Als Orchesterwart der Bamberger Symphoniker sorgen Sie für einen reibungslosen Ablauf der Logistik auf Konzertreisen und verantworten den Auf- und Abbau von Musikinstrumenten, Stühlen und Notenpulten auf den Konzertbühnen in Franken, Deutschland und der Welt. Bei der Gestaltung Ihrer Arbeitszeiten können wir unter Berücksichtigung der Orchesterarbeitszeiten flexibel auf Ihre Bedürfnisse reagieren. Die Anfangsvergütung richtet sich nach TV-L Entgeltgruppe 5 zzgl. Theaterbetriebszuglage sowie zzgl. betrieblicher Altersvorsorge.

Bewerbungen erbitten wir ausschließlich online im PDF Format an: ronja.guenther@bamberger-symphoniker.de

Bewerbungsschluss: 15. August 2018

Profil: Gegründet wurden die Bamberger Symphoniker 1946 von ehemaligen Mitgliedern der Deutschen Philharmonie in Prag und Musikern aus Karlsbad und Schlesien. Der großen symphonischen Tradition verpflichtet, legte das Orchester rasch den Grundstein für seinen weltweit einzigartigen Ruf und gastierte wie kein anderer deutscher Klangkörper auf den internationalen Konzertpodien. Auch heute genießen die Bamberger Symphoniker den Status des „Kulturbotschafters Bayerns in der Welt“ und geben pro Jahr über 100 Konzerte im In- und Ausland. Neben dem klassisch-romantischen Kernrepertoire widmet sich das Orchester immer wieder der zeitgenössischen Musik – Uraufführungen von Auftragskompositionen sind ein fester Bestandteil der künstlerischen Arbeit.

Seit der Saison 2016/2017 ist Jakub Hrůša Chefdirigent der Bamberger Symphoniker. Durch den Titel des Ehrendirigenten sind seit 2006 Herbert Blomstedt und seit 2016 Christoph Eschenbach mit dem Orchester verbunden.

Kontakt:
Stiftung Bamberger Symphoniker - Bayerische Staatsphilharmonie
Abteilung: Orchestermanagement
Anschrift:
Mußstraße 1
96047 Bamberg, Deutschland
Ansprechpartner:
Frau Ronja Günther
Mail: ronja.guenther@bamberger-symphoniker.de
Telefon:+49 951 9647105

 

Für die Joseph-Keilberth-Orchesterakademie suchen wir:

Violine
Vertragsbeginn: ab sofort
Probespiel: tba
Bewerbungsschluss: tba

Kontrabass
Vertragsbeginn: 01.03.2018
Probespiel: tba
Bewerbungsschluss: tba

Fagott
Vertragsbeginn: 01.03.2018
Probespiel: tba
Bewerbungsschluss: tba

 

 

 

Voraussetzungen für die Teilnahme an der Orchesterakademie sind:

Altershöchstgrenze: 26 Jahre (zum Zeitpunkt des Probespiels)
Abgeschlossenes oder laufendes Studium an einer Musikhochschule
Bestandenes Probespiel
Bestehen der Probezeit (4 Monate)
gute Deutschkentnisse

Bewerbungen
erbitten wir ausschließlich online über www.muv.ac.