bamberger symphoniker

extraordinary city.
extraordinary orchestra.

Zurück zur Übersicht

Konzert

Di
04
Mai 21

Kammerkonzert mit unserer Porträtkünstlerin

Bamberg, Konzerthalle, Joseph-Keilberth-Saal
20:00 Uhr

Unsere Porträtkünstlerin mischt mit ihrer kompromisslosen künstlerischen Haltung den Klassikbetrieb stets neu auf. In diesem Konzert beweist Patricia Kopatchinskaja einmal mehr ihre Wandlungsfähigkeit: Als Rezitatorin schlüpft sie mitsamt Kostüm in die Rolle des Pierrot, der melancholischen Figur aus der Commedia dell’arte – und Hauptfigur in Schönbergs Werk »Pierrot lunaire«, welches Strawinski als »Solarplexus der Musik des 20. Jahrhunderts« bezeichnete. Dieses expressive Melodram um den mondestrunkenen Clown entstand 1912 und basiert auf Gedichten von Albert Giraud in der deutschen Übersetzung von Otto Erich Hartleben. Schönberg wollte damit »neue Ausdrucksformen erreichen«: »Die Klänge werden hier ein geradezu tierisch unmittelbarer Ausdruck sinnlicher und seelischer Bewegungen.« Es ist eine spannungsgeladene und abwechslungsreiche Musik: Leichte, freie Passagen stehen neben schweren, komplexen Abschnitten. Und da die tragende Partie der rhythmische Sprechgesang ist, kommt es immer wieder zu exaltiert-komischen Situationen: Jedes Gedicht beschreibt eine kleine Szene, ein bewegtes Bild, eine makabre Anekdote, eine Groteske der Nacht, des Mondes oder des mondsüchtigen Pierrot. Patricia Kopatchinskaja ist dieser Clown schon vor langer Zeit »ans Herz gewachsen« und sie bezeichnet Schönbergs Melodram als »die schönste Blüte im verrücktesten Garten, den man sich nur vorstellen kann«. Als Geigerin spielte sie diesen Klassiker der Moderne bereits mehrmals, nun hat sie sich die faszinierende Sprechrolle erarbeitet. Kongenial wird das Stück in diesem Programm voller Spiellaune mit Enescus fiedelndem Werk »Ménétrier« und Strauß-Walzern in den delikaten Arrangements von Schönberg und Webern gekoppelt: »Das passt zu Variété und Music-Hall und ist ein schöner Kontrast.«

Patricia Kopatchinskaja Violine
Messun Hong-Coleman Violine
Thomas Kaufmann Violoncello
Julia Gallego Flöte
Reto Bieri Klarinette
Joonas Ahonen Klavier
Mitglieder der Bamberger Symphoniker

George Enescu »Ménétrier« aus den »Impressions d’enfance« op. 28 für Violine solo
Arnold Schönberg Teil 1 aus »Pierrot lunaire« op. 21
Johann Strauß (Sohn) Schatzwalzer op. 418 (Bearbeitung: Anton von Webern)
Arnold Schönberg Teil 2 aus »Pierrot lunaire« op. 21
Johann Strauß (Sohn) Kaiserwalzer op. 437 (Bearbeitung: Arnold Schönberg)
Arnold Schönberg Teil 3 aus »Pierrot lunaire« op. 21