bamberger symphoniker

extraordinary city.
extraordinary orchestra.

Zurück zur Übersicht

Konzert

Sa
12
Feb 22

Thomas Hampson & Finnegan Downie Dear

Abo D
Bamberg, Konzerthalle
20:00 Uhr

»Hat euch nicht ein geheimes Bangen bei solchem Anblick jäh befangen, daß er, der nur sich selbst gehört, die müßige Neugier, die ihn stört, ansprühe, zauberisch umspanne, ja gar in eine Flasche banne?« So heißt es in dem mittelalterlichen Versepos, auf dem Wagners Oper »Tristan und Isolde« basiert. Er begann sie 1857 beflügelt von der verbotenen Liebe zu Mathilde Wesendonck – und sie wartet mit einer Gefühlswelt auf, die er selbst »zwischen äußerstem Wonneverlangen und allerentschiedenster Todessehnsucht« einordnete. Noch während des grassierenden Wagner-Taumels hat Debussy dann der Musik im pulsierenden Fin de Siècle neue Horizonte geöffnet: Er suchte die »Lehre in der Freiheit« und hörte lieber auf den Wind, »der uns die Geschichte dieser Welt erzählt«. Mit »La Mer« gelang ihm 1905 ein impressionistisches Meisterwerk: Schlüsselmotive spinnen sich hier auf dem glitzernden Spiel der Meereswellen ständig fort. Wir lassen uns zudem auf eine musikalische Meditationsübung aus der britischen Heimat von Finnegan Downie Dear ein – der 2020 bei uns die Mahler Competition gewann. Lange galt der Komponist Jonathan Harvey als Geheimtipp. Sein vom Buddhismus inspiriertes Werk »Tranquil Abiding« von 1998 ist ein spannendes Hörerlebnis: Mit einem einzigen langsamen Rhythmus geht es wahrlich um kontemplatives Ein- und Ausatmen im gesamten Orchester. Außerdem freuen wir uns sehr auf Thomas Hampson: Er singt Lieder von Alban Berg. Die frühen Lieder komponierte Berg um 1907 mit knapp über 20 Jahren und obwohl sein Aufbruch zur Zwölftontechnik schon durchscheint, sind sie Wagner und Debussy ganz nahe – und erzählen eine bezaubernde Liebesgeschichte, denn Berg lernte damals seine spätere Frau kennen.

Finnegan Downie Dear Dirigent
Thomas Hampson Bariton

Richard Wagner Vorspiel und Liebestod aus »Tristan und Isolde«
Alban Berg Sieben frühe Lieder (Orchesterfassung 1928)
Jonathan Harvey »Tranquil Abiding« für Kammerorchester
Claude Debussy »La mer« Drei symphonische Skizzen