bamberger symphoniker

extraordinary city.
extraordinary orchestra.

© Marian Lenhard

Geworg Budagjan

stv. Stimmführer 2. Violine

Ich komme aus einer musikalischen Familie in Armenien. Als Schüler habe ich oft die Konzerte des armenischen Symphonieorchesters besucht, in dem mein Onkel als 1. Konzertmeister tätig war. Er war mir ein großes Vorbild und motivierte mich schon mit 17 Jahren, nach Deutschland auszuwandern, um dort zu studieren. Meine Entscheidung, ins Orchester zu gehen, beruht unter anderem darauf, mich im Publikum widerzuspiegeln und Teil einer großen Familie zu sein.

Geworg Budagjan stammt aus Eriwan (Armenien) und begann 1992 nach vorzeitigem Abitur sein Studium am dortigen Konservatorium bei Prof. Willi Mokazjan. Ab 1994 studierte er bei Prof. Maria Egelhof zunächst in Mainz und ab 1996 an der Musikhochschule Lübeck. Preise gewann er unter anderem beim Paderborner Kammermusikwettbewerb »Junge Ensembles Musizieren« und beim Internationalen Yfrah-Neaman-Wettbewerb. Er nahm an zahlreichen Meisterkursen teil, zum Beispiel bei Prof. Yfrah Neaman, Prof. Ruggiero Ricci und Prof. Walter Levin.

Als Mitglied des Barrault-Quartetts erhielt er 1999 die Möglichkeit, im Rahmen des Brahms-Festivals und des Schleswig-Holstein Musik Festivals aufzutreten. Im Sommer desselben Jahres wurde er eingeladen, am Center for Advanced Quartet Studies des Aspen Music Festivals in Colorado (USA) zu musizieren. Dort erhielt er Unterricht von Mitgliedern des Takács, Cleveland, Juilliard und Emerson String Quartets. Orchestererfahrung sammelte er beim Mainzer Kammerorchester und beim NDR Sinfonieorchester Hamburg. Seit 2002 ist er stellvertretender Stimmführer der 2. Violinen bei den Bamberger Symphonikern.