bamberger symphoniker

extraordinary city.
extraordinary orchestra.

Zurück zur Übersicht

Konzert

So
23
Okt 22

Petr Popelka & Anna Vinnitskaja

Erlangen, Stadthalle
19:00 Uhr

»Adam war nichts als ein roher Entwurf, und die Schöpfung des Menschen ist Gott erst gelungen, als er Eva geschaffen hat.« Möglicherweise hatte Simone de Beauvoir bei dieser augenzwinkernden Aussage eine so kreative Komponistin wie Lili Boulanger im Kopf, die 1893 geboren wurde und als erste Frau überhaupt den begehrten Prix de Rome gewann. Der Musikwelt des Fin de siècle schwante, dass Komponieren künftig keine reine Männersache mehr sein würde. Lili Boulanger hatte allerdings nicht die Zeit, ihre Fähigkeiten zur vollen Blüte zu bringen – starb sie doch mit 24 Jahren an einer chronischen Krankheit. Wir spielen zwei berückende Werke dieser »Porzellanpuppe der Musik«: »D‘un Matin de Printemps« wartet mit einer impressionistischen Naturschilderung auf, »D‘un soir triste« spiegelt beklemmend ihr Schicksal wider. Auch die zwei männlichen Komponisten unseres Konzertes hatten durchaus weibliche Seiten – durchlebten häufig romantische Gefühlsstürme oder zweifelten an der Qualität ihrer Arbeit. Für Rachmaninow bedurfte es stets einer Phase gesteigerten Mutes, um schöpferisch tätig zu sein. Das betraf schon sein erstes Klavierkonzert, begonnen mit 16 Jahren kurz vor seinem Studienabschluss. Aber bereits in diesem jugendlich-frischen Opus zeigen sich die für ihn typischen melodischen Qualitäten sowie die herausragende
Virtuosität des Soloparts, den bei uns die gefeierte Pianistin Anna Vinnitskaja übernimmt. Außerdem schwelgen wir in der Ideenwelt von Schumann, für den nach Beethovens Symphonien zunächst »Maß und Ziel erschöpft« schien. Seinen Erstling in der Königsdisziplin schrieb er 1841 frisch verheiratet »in feuriger Stunde«. Entstanden ist ein hinreißendes Werk rund um das Frühlingserwachen – und hier und da flattert ein musikalischer Schmetterling durch das Notenbild.

Petr Popelka Dirigent
Anna Vinnitskaya Klavier

Lili Boulanger »D‘un Matin de Printemps« (Fassung für Orchester)
Sergei Rachmaninow Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 fis-Moll op. 1
Lili Boulanger »D‘un soir triste«
Robert Schumann Symphonie Nr. 1 B-Dur op. 38 »Frühlingssymphonie«

Tickets