bamberger symphoniker

extraordinary city.
extraordinary orchestra.

Zurück zur Übersicht

Konzert

So
17
Feb 19

Orgelkonzert

Bamberg, Konzerthalle, Joseph-Keilberth-Saal
17:00 Uhr

»Mon orgue? – C’est un orchestre!« Als Organist in Paris war César Franck mit allen Klangmöglichkeiten des Instrumentes bestens vertraut. Das grandiose Werk »Prélude, Fugue et Variation« widmete er dem befreundeten Kollegen Camille Saint-Saëns. Francks Motto von der Orgel als ganzem Orchester war auch für Charles-Marie Widor, der ebenfalls in Paris Organist war, die Grundlage vieler Kompositionen. In seiner vierten Orgelsymphonie durchmisst er alle Register vom polyphonen Barockorchester bis zum Klangrausch Wagners. Ganz andere Töne schlägt Chopins g-Moll-Ballade für Klavier an. Sie basiert auf einem Gedicht von Adam Mickiewicz und ist ein Werk mit sehnsüchtigen Melodien und einer dramatischen Entwicklung. Nach diesem romantisch frei erzählenden Stück folgt Bachs monumentale Es-Dur-Fuge: Sie ist fünfstimmig und ein meisterhaftes Beispiel einer Tripelfuge mit drei eng miteinander verzahnten Themen. Schumanns Fugen über das BACH-Thema zeugen von seiner großen Verehrung für den Barockmeister. Sie sind ausdrucksstarke Charakterfugen, an denen er lange feilte und über die er meinte: »Eine Arbeit, von der ich glaube, dass sie meine anderen vielleicht am längsten überleben wird.« Mozarts c-Moll-Fantasie ist ein großartiges Dokument seiner außergewöhnlichen Improvisationskunst und ein regelrechtes instrumentales Drama. Liszt stellte seiner Symphonischen Dichtung »Les Préludes« als Motto einen Satz von Alphonse de Lamartine voran: »Was ist unser Leben anderes als eine Reihe von Präludien zu jenem unbekannten Gesang, dessen erste und feierliche Note der Tod anstimmt?« Die angesprochenen Lebensphasen sind Kämpfe und Stürme, Liebesglück und Schmerz, Trost und Erleben der Natur – doch trotz dieser Stimmungsgegensätze zeichnet sich das Werk durch eine bemerkenswerte Geschlossenheit aus.

Christian Schmitt Orgel
Kristin Merscher Klavier

César Franck Prélude, Fugue et Variation op. 18 für Klavier und Orgel
Charles-Marie Widor Toccata, Adagio und Finale aus der Symphonie op. 13 Nr. 4 für Orgel
Frédéric Chopin Ballade Nr. 1 g-Moll op. 23 für Klavier
Johann Sebastian Bach Fuge Es-Dur BWV 552 für Orgel
Robert Schumann Fuge Nr. 1 B-Dur aus den »Sechs Fugen über den Namen BACH« op. 60 für Orgel
Wolfgang Amadeus Mozart Fantasie c-Moll KV 475 für Klavier
Franz Liszt »Les Préludes« für Klavier und Orgel

Tickets